German English French Italian Russian
Aktuelle Seite: Home Informationen Das Funktionsprinzip

Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Im Prinzip funktioniert eine Wärmepumpe wie ein Kühlschrank - nur in die entgegengesetzte Richtung: Ein Kühlschrank entzieht dem Innenraum Wärme und gibt sie an die Umgebung ab. Eine Luft-/ Wasser- Wärmepumpe entzieht hingegen die Wärme der Umgebungsluft und gibt sie als Wärmeenergie im Gebäude wieder ab.

Die wichtigsten Komponenten der Wärmepumpe: Verdampfer (Wärmetauscher), Verdichter (Kompressor, Verflüssiger (Plattenwärmetauscher, Kondensator), Expansionsventil (Entspanner).

Der eigentliche Prozess der Luft-/ Wasserpumpe findet im Verdampfer statt. Dank der physikalischen Eigenschaften des Kühlmittels, das der Wärmepumpe beigefügt wird, verdampft das Kühlmittel bereits bei niedrigen Temperaturen und die dabei freigesetzte Energie wird gespeichert.
image

Sparen Sie Geld

  • Es ist möglich, Jahr für Jahr bares Geld bei den Heizkosten zu sparen.
  • Geringe Betriebs- und Wartungskosten.
  • Der Staat und die Bundesländer fördern in vielen Fällen Wärmepumpen.
  • Schornsteinfegerkosten fallen nicht an.
  • Die Installation ist einfach und platzsparend.

Vergleichen Sie

Im Vergleich zu anderen Heizsystemen hat die Wärme- pumpentechnologie praktisch schon gewonnen. Denn sie macht frei verfügbare Energie nutzbar, benötigt dafür wenig Strom und ist unabhängig von immer knapper werdenden fossilen Energiequellen.

Erfahren Sie mehr

Kontakt

Aktuelle Seite: Home Informationen Das Funktionsprinzip